Die Reise nach Maulle au Mer

 
www.maulle-au-mer.de

September 2014
1234
5678
9101112
13141516
17181920
21222324
25262728
2930
Flugpost
Vorwort
Impressum

Rundfahrt in Maulle au Mer

Die Sommerhitze steigt auf 50 Grad, Bäume verdorren zwischen welkenden Blumen und brennenden Wiesen. Über dem schmelzenden Asphalt flimmert die gleißende Luft, am Straßenrand platzen gesottene Kröten, und in brodelndem Teer gebackene Igel bersten beim Drüberfahren.

Der Leihwagen mit automatischer Lenkung ist wunderbar. Ich muss nur die Gänge schalten und die Kupplung treten, gesteuert wird von allein, mitunter gar in die gewünschte Richtung.

Fliegenleiber fliegen leider an die Windschutzscheibe, die als Fahrtschmutzbleibe ein Chitinmosaik ins sengende Sonnenlicht stellt.

Ich mache das Radio an. Es gibt nur einen einzigen Sender mit dumpfem Kindergesang, der schließlich von der Tankansage unterbrochen wird: Benzin und Kühlwasser müssten aufgefüllt werden. Ich betanke den Wagen mit dem Reservekanister, will aber mein Trinkwasser nicht für den Kühler opfern. Ein Fehler, denn schon bald fällt das Radio aus und die Lenkung versagt. Ich fahre per Anhalter weiter.


2. September in Maulle au Mer

 

Straßenverkehr

Die Verkehrsregeln in Maulle au Mer unterscheiden sich deutlich vom Rest der Welt, weshalb man Feriengästen kaum zumuten kann, selbst ein Auto zu steuern.

Es gibt daher Mietwagen nur mit automatischer Lenkung, die in Wahrheit darin besteht, dass ein Kind im Motorraum liegt und die Ausrichtung der Vorderräder beständig dem Straßenverlauf anpasst, den es durch das Gitter des Kühlergrills beobachten kann.

Der Fahrer erfährt davon nichts, weil beim Tanken das Steuerkind unbemerkt mit Nahrung versorgt wird und bei Frontalunfällen selten noch ärztliche Versorgung nötig ist.

Das komplizierte Verkehrsrecht hat historische Ursachen. Noch vor vierzig Jahren fuhr man auf der linken Straßenseite, weil der Bürgermeister dort wohnte. Mit der Neuwahl änderte sich dies und so beschloss man eine Anpassung. Da man aber die Umstellung von Links- auf Rechtsverkehr im Stadtparlament nicht durchbekam, einigte man sich auf den Mittenverkehr.

Die Autos fahren inmitten der Straße und weichen immer dann nach links aus, wenn ihnen ein Fahrzeug entgegenkommt, das eine höhere Nummer auf dem Kennzeichen trägt als sie selbst. Das wird ab Tempo 100 zunehmend schwieriger, was sicher mit ein Grund ist für den Kindermangel in Maulle au Mer.

Copyright: Text von Michael Budde, Fotos von IMSI